Monthly Archives: October 2016

You are browsing the site archives by month.

Autofinanzierung sinnvoll?

Bei einem neuen Ankauf eines Autos gibt es grundsätzlich mehrere verschiedene Möglichkeiten diesen zu finanzieren. Die meisten Menschen gehen davon aus, dass der Barankauf am günstigsten ist und schlißen die Finanzierung des Autokaufs mit Hilfe eines Kredits gleich aus. Wir wollen uns im Rahmen dieses Artikels mit der Frage beschäftigen, ob die Finanzierung eines Autos grundsätzlich sinnvoll ist. Außerdem sehen wir uns wichtige Kriterien an, die ausschlaggebend dafür sind, dass der Autokauf über Finanzierung auch sinnvoll ist und zu keinem finanziellen Fiasko wird. Weiters wollen wir uns im Abschluss noch alternativen Methoden der Finanzierung eines Autos widmen die erst seit sehr kurzer Zeit am Markt verfügbar sind.

Kriterien für die Finanzierung eines Autos

Als grundsätzliche Voraussetzung für die erfolgreiche Finanzierung eines Autos wird normal ausreichende Bonität der Hausbank verlangt. Diese muss jede Person, welche ein neues Auto über einen Ratenkredit kaufen möchte, beim Händler vorlegen. Wenn man auf der Suche nach einer vernünftigen Bank für die Finanzierung ist, so empfehlen wir diesen Finanzierungsrechner Auto. Verfügt man nicht über die entsprechende Bonität, dann wird die Finanzierung eines Autos eher schwierig werden. Dies bedeutet also, dass die wichtigste Voraussetzung für die Finanzierung eines Autos eine ausreichende Bonität der Bank ist. Normal holt sich der Händler dazu auch eine einwandfreie Schufaauskunft ein.
Dazu prüft er weiters noch, ob ein sicheres Einkommen als Arbeitnehmer oder Beamter verfügbar ist. Wenn man all diese Dinge achweisen kann, dann steht einer erfolgreichen Finanzierung eines Autos wohl auch nichts mehr im Wege. Je höher das Einkommen ist, desto besser stehen auch die Chancen für eine Kreditzusage. Vor allem wird darauf geachtet, dass das Einkommen möglichst deutlich über der Pfändungsfreigrenze liegen sollte. Die Bank sichert sich nämlich ab und sucht sich die Sicherheit, dass die Bank bei anhaltenden Zahlungsrückständen nicht nur auf das neue Auto sonders weiter noch auf das Gehalt des Käufers zurückgreifen kann. Damit sichert sich die Bank praktisch in zweifacher Hinsicht ab.

Die positive Schufaauskunft gilt als eine der wichtigsten Voraussetzungen

In Deutschland gilt praktisch die eine positive Schufaauskunft als eine absolut unabingbare Voraussetzung um den Kredit für den Autoankauf zu erhalten.Auch ist damit die günstigste Voraussetzung für den Autoankauf verbunden. Denn mit einer positiven Schufaauskunft kann man praktisch auch auf die besten Konditionen bei der Bank zurückgrefen. Gleichsam verbessert sich der Verhandlungsspielraum gegenüber der Bank. Je höer das Einkommen ist, desto besser wird man auch letztlich abschneiden. Die Zinsen lassen sich dann praktisch gegen die unterste Grenze drücken was im derzeit niedrigen Zinsumfeld natürlich ideal ist. Somit steht eigentlich der Bewilligung eines Neuwagen Autokredites nichts mehr im Wege.

Für einen negativen Bescheid reicht bereits nur der kleinste negative Eintrag im Register. Dies führt letztlich dazu, dass für die betreffende Person keine PKW finanzierung möglich sein wird. Es gibt aber kleine Schlupfwege wenn dies der Fall sein sollte. Allerdings ist hier wiederum das Verhandlungsgeschick des Kunden von Nöten. Als guter Vorwand gilt zum Beispiel auch eine geleistete Anzahlung die geleistet wurde. Überzeugt man die Bank davon, dass die Anzahlung bereits so hoch war, dass sie ohne Probleme als Sicherheit gilt, dann kann der Autokredit dennoch gewährt werden. Wer aber einen langfristigen Historieneintrag von negativen Schufaeinträgen hat, der wird es immer noch sehr schwer haben, einen positiven Bescheid von der Bank zu bekommen. Der negative Bescheid kann bereits von nicht bezahlten Handyrechnungen über verschiedene Mahn- und Vollstreckungsbescheide bis hin zu einer Konto- oder Kreditkündigung folgen. Wer solche Einträge hat, der wird es insbesondere sehr schwer haben, einen Kredit für den Autoankauf zu erhalten.

Finanzierungsalternativen für spezielle Anwendungsfälle

Wer als Selbständiger oder Freiberufler eine Finanzierung seines Autos sucht fällt in eine spezielle Berufsgruppe. In der Regel muss man sagen, dass diese Berufsgruppe es in der Praxis viel schwerer haben, eine Autofinanzierung zu erhalten als etwa Unselbstständige. Das Problem ist meist, dass bei diesen Personen kein festes monatliches Einkommen verfügbar ist. Aus diesem Grund haben es Selbstständige und Freiberufler, die ein Auto abzahlen möchten, meist deutlich schwerer als Angestellte, Arbeiter oder Beamte.
Es ist aber nicht unmöglich, dass Angehörige dieser Berufsgruppe zu einer Finanzierung für den Autoankauf kommen. Allerdings müssen sie eine passende Bank finden. Weiters ist auch das passende Gegenstück zu finden. In diesem Fall wäre das der passende Autohändler. Leider kann man keine generelle Aussage treffen, welche Unterlagen man hier als Kunde im konkreten Einzelfall benötigt. Allerdings werden in der Regel doch eine Bilanz oder ähnliche Dinge benötigt. Diese Unterlagen müssen dann vorgelegt werden, wobei meist mehrere Jahre zurückgegangen wird um sich die historische Geschäftsentwicklung anzusehen.

Wie kommt man als Arbeitsloser oder Hartz IV Empfänger zu einer Finanzierung eines Autokaufs

Hier wird es dann schon mal noch problematischer weil überhaupt keine Sicherheiten vorhanden sind. Es wird nur dann möglich sein, wenn man einen zahlungskräftigen Bürgen oder einen Mitantragsteller aus dem eigenen Freundes- oder Verwandtenkreis vorweisen kann. Als Hartz IV Empfänger hat man unter Umständen auch noch die Möglichkeit, dass man um eine entsprechende Finazierung für den Autoankauf bei der zuständigen Arge beantragen kann.

Alternativen zur klassischen „Kreditfinanzierung“ beim Auto

Wir wollen uns die Möglichkeiten der Kurzzeitkreditvergabe ansehen. Gerade wenn die positive Schufaauskunft fehlt, kann die hier beschriebene Methode eine echte Alternative darstellen. Wenn man auch nicht den kompletten Betrag durch eine einzige Finanzierung aufstellen kann, so sollte man diese Alternative durchaus mal durchdenken und erst danach ablegen. Die beliehene Summe bei einem Kurzzeitkredit wird nicht graduell vom Unternehmen vorgeschrieben und unterliegt der individuellen Vereinbarung der beiden Parteien. Man kann allerdings laut Beobachtungen feststellen, daß es sich im allgemeinen doch eher um sehr kleine Beträge handelt, die von den Gläubigern verliehen werden bzw auch von den Kunden gewüncht und nachgefragt werden. Der Grund mag vielleicht darin liegen, daß die Zinsen doch bei einem Kurzzeitkredit sehr hoch sind wenn man sie in Prozent umlegt. Auch muß man natürlich das Geld bei einem Kurzzeitkredit sehr rasch zurückzahlen was auch keine großen Summen zuläßt. In der Regel handelt es sich um kurzfristig zu finanzierende Dinge wie etwa den Kauf eines Motorrads wenn die Saison noch aktuell ist und man dann ab Oktober den Betrag zurück zahlt. Hier kann dann vielleicht noch ein Betrag von EUR 500 auf die Gesamtsumme fehlen und die Kontokorrentzinsen der Hausbank sind dann vielleicht höher als jene Zinsen die ich bei einer alternativen Plattform zahle. So ist auf diese Art und Weise beiden Seiten geholfen, dem Gläubiger der gewinnbringend und kurzfristig einen kleinen Betrag veranlagen kann und dem Kunden selbst, der auf diese Weise sein Motorrad noch im Juli kaufen kann anstatt im Oktober. Man geht von einer steigenden Nachfrage bei Kurzzeitkrediten aus.

Weitere Quellen:
http://www.verivox.de/autofinanzierung/